UNSERE

Leistungen

Sie suchen einen zuverlässigen und professionellen Partner an Ihrer Seite, wenn es um Ihre Immobilienangelegenheiten geht?

Beim Verkaufen, Vermieten, Verwalten und Bewerten von Immobilien geht es um Vertrauen.
Property Invest baut auf tiefverwurzelten Werten und Transparenz und ist damit der ideale Begleiter zum Erreichen Ihrer Immobilienziele.

VERKAUF

Der Verkauf einer Immobilie kann viele Probleme und Stolpersteine mit sich bringen. Von der Immobilienbewertung und Exposéerstellung bis hin zu Besichtigungsterminen und dem Vertragsabschluss beim Notar - wir begleiten Sie und sorgen dafür, dass Sie Ihre Immobilie zügig und zum bestmöglichen Preis verkaufen.
Sprechen Sie uns gerne an.
SICHER VERKAUFEN MIT PROPERTY INVEST.

1. Erstgespräch zur Bedarfsanalyse
2. Korrekte Preiseinschätzung durch fachgerechte Bewertung
3. Erstellung eines qualitativ hochwertigen Exposés
4. Besorgung aller relevanter Verkaufsunterlagen (Grundbuchauszug, Energieausweis, usw.)
5. Durchführung von Besichtigungsterminen
6. Regelmäßige Reports an Eigentümer über Vermarktungsstatus
7. Bonitätsprüfung der Interessenten
8. Reservierungsvereinbarung
9. Notartermin
10. Schlüsselübergabe

VERMIETUNG

Die Auswahl des richtigen Mieters nimmt viel Zeit in Anspruch und kann Kopfschmerzen bereiten. Das muss es aber nicht.
Von der Exposéerstellung bis zur Begutachtung der Mietbewerber und Abschluss des Mietvertrages - wir sind für Sie da.
ERFOLGREICH VERMIETEN MIT PROPERTY INVEST.

1. Erstgespräch zur Bedarfsanalyse
2. Erstellung eines ansprechenden Exposés
3. Durchführung von Besichtigungsterminen
4. Regelmäßige Reports an Eigentümer über Vermarktungsstatus
5. Bonitätsgerechte Selektion der Mieter
6. Mietvertragserstellung
7. Schlüsselübergabe

VERWALTUNG

Immobilien zu besitzen sollte etwas Schönes und keine Belastung sein.
Vorschriften, Gesetze und Regularien können oft verwirrend sein - wir kümmern uns um die Verwaltung Ihrer Immobilie,
damit Sie sich zurücklehenen und ganz sorgenfrei die Vorzüge Ihres Eigentums genießen können.
SO HELFEN WIR IHNEN ZU VERWALTEN.

1. Erstgespräch zur Bedarfsanalyse
2. Termin vor Ort zur Objektaufnahme
3. Erstellung eines Angebots (WEG-Verwaltung / Mietverwaltung / Mietsonderverwaltung)
4. Leistungsspektrum: Erstellung von Nebenkostenabrechnungen, ordnungsgemäße Instandhaltung und Instandsetzung der Immobilie, Verwaltung gemeinschaftlicher Gelder, Koordination und Beauftragung von Handwerkern, Suche nach neuen Mietern, Durchführung von Eigentümerversammlungen

IMMOBILIENBEWERTUNG

Sie fragen sich, was Ihre Immobilie wert ist?
Wir bewerten Ihre Immobilie unverbindlich und kostenfrei und erstellen eine umfassende Analyse, die wir Ihnen als PDF-Datei zur Verfügung stellen.
Sprechen Sie uns an!
- Erstgespräch zur Bedarfsanalyse
- Termin vor Ort zur Objektaufnahme
- Umfassende Analyse aller aufgenommenen Daten
- Standortanalyse sowie Informationen zur aktuellen Marktsituation
- Erstellung eines Stärken- und Schwächenprofils
- Bestimmung einer marktgerechten Preisspanne
- Termin zur Vorstellung der Immobilienanalyse und Bereitstellung aller Unterlagen
IMMOBILIEN

Ratgeber

Sie interessieren sich für Immobilien?

Sie möchten den Markt besser kennenlernen, die Strukturen erkennen, Wachstum miterleben und sich ausführlich mit Immobilienthemen auseinandersetzen? Dann sind Sie hier genau richtig. Unsere Experten von Property Invest beantworten Ihnen hier die am häufigsten gestellten Fragen.

Keine Antwort gefunden? Kein Problem!
Kontaktieren Sie uns gerne und schildern Sie uns Ihre Situation.

In Deutschland basiert die Immobilienbwertung auf der sogenannten Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV). Dabei sind drei Bewertungsverfahren möglich: das Ertragswertverfahren, das Sachwertverfahren und das Vergleichswertverfahren. Das Sachwertverfahren rechnet die Bausubstanz, den Bodenrichtwert sowie die Herstellungskosten mit ein. Das Vergleichswertverfahren hingegen vergleicht – wie der Name schon sagt – reale Preise am Markt und ist vor allem für die Bewertung von Eigentumswohnungen geeignet. Das Ertragswertverfahren basiert schließlich auf der Rendite der vermieteten Immobilie. Wir bei Property Invest führen eine marktwertorientierte Bewertung durch und vereinen – je nach Immobilientyp – die verschiedenen Bewertungsverfahren, um eine möglichst exakte Preisspanne für die zu bewertende Immobilie zu erzielen. 

Unsere Empfehlung ist es grundsätzlich, 20-30% der Gesamtkosten aus eigenen Mitteln aufzubringen. Wie das Verhältnis zwischen Eigen- und Fremdkapital jedoch sein sollte, hängt maßgeblich davon ab, zu welchem Zweck Sie die Immobilie erwerben. Als Eigenheim bzw. zur eigenen Nutzung empfehlen wir, den Anteil an Eigenkapital zu erhöhen, um im Umkehrschluss die Finanzierungskosten möglichst gering zu halten. Sollten Sie jedoch ein Objekt zu Investitionszwecken erwerben, macht es durchaus Sinn, einen größeren Anteil des Kaufpreises zu finanzieren. 

Wie so oft ist steckt auch hier der Teufel im Detail. Der Verkauf einer Immobilie ist zunächst einmal ein privates Veräußerungsgeschäft und somit von den Steuern befreit. Und trotzdem können Verpflichtungen gegenüber dem Finanzamt auf Sie zukommen. Denn ob und wie viele Steuern Sie zahlen, hängt von der Gesamtsituation und (wichtig!) bestimmten Fristen ab. Sobald Sie ein sog. „Spekulationsgeschäft“ tätigen, fällt die Spekulationssteuer an – eine besondere Form der Einkommenssteuer. Diese umgehen Sie, wenn zwischen Anschaffung und Veräußerung mehr als zehn Jahre liegen. Wurde die Immobilie außerdem ununterbrochen selbst – also zur Eigennutzung – bewohnt, kann die Immobilie ebenfalls (auch nach weniger als zehn Jahren) steuerfrei verkauft werden. Sollten Sie jedoch innerhalb von fünf Jahren mehr als drei Immobilien verkaufen, so sind ab der vierten Immobilie die Verkaufserlöse zu versteuern, denn nun sieht Sie der Gesetzgeber als gewerblich tätig an. Wir möchten jedoch an dieser Stelle darauf hinweisen, dass diese Angaben einen kurzen Überblick darstellen sollen und ohne Gewähr sind. Hier kann Ihnen am besten Ihr Steuerberater zur Seite stehen. 

Wenn Sie eine Immobilie kaufen möchten, ist es ratsam, nicht nur auf den reinen Kaufpreis des Objektes zu schauen, sondern auch schon einmal im Voraus die sog. Kaufnebenkosten zu kalkulieren. Zu den Kaufnebenkosten zählen grundsätzlich Notar- und Grundbuchkosten, Grunderwerbssteuer sowie Maklerprovision. Einen festen Betrag für Kaufnebenkosten gibt es natürlich nicht, da sich die prozentualen Anteile je nach Bundesland (z.B. für die Grunderwerbssteuer) unterscheiden. Man sollte jedoch grob mit 10-12% des Kaufpreises rechnen, um unschöne Überraschungen zu vermeiden und auf der sicheren Seite zu sein. So kann einem entspannten Immobilienkauf (fast) nichts mehr im Wege stehen!

Ein Energieausweis ist seit dem 01.05.2014 verpflichtend, wenn Sie eine Immobilie verkaufen oder vermieten möchten. Käufer und potentielle Mieter haben demnach das Recht, schon vor Ihrer Entscheidung für oder gegen die Immobilie über die Inhalte des Verbrauchs- und Bedarfsausweises informiert zu werden. Der Energieausweis ist insgesamt zehn Jahre gültig. Gerne unterstützen wir Sie bei der Erstellung!

Im Durchschnitt dauert die Vermarktung einer Immobilie – vom ersten Gespräch bis hin zur Schlüsselübergabe – drei bis sechs Monate. 

Eine Immobilienbewertung ist nicht nur vor einem unmittelbar geplanten Verkauf sinnvoll, sondern auch im Hinblick auf den optimalen Verkaufszeitpunkt oder die persönliche Depotaufstellung. Wollten Sie schon immer einmal wissen, welchen Kaufpreis Ihr Objekt am Markt erzielen würde, wenn Sie es jetzt veräußern würden? Oder möchten Sie einfach erfahren, wie es um Ihr Vermögen steht? Dann ist eine kostenfreie und unverbindliche Immobilienbewertung genau das Richtige für Sie. Kontaktieren Sie uns gerne.

Zahlreiche Gründe sprechen dafür, einen Immobilienberater mit der Veräußerung einer Immobilie zu beauftragen: Als Immobilienexperte ermittelt der Berater zunächst den Wert der Immobilie, beschafft alle relevanten Unterlagen für den Immobilienverkauf, kümmert sich um den Einsatz passender Marketingmaßnahmen und organisiert und übernimmt die Besichtigungstermine. Außerdem wird er die Verhandlungen mit den Kaufinteressenten führen und Sie können ihm die Durchsetzung Ihrer Preisvorstellungen in Verhandlungsgesprächen überlassen. Somit stellen Sie sicher, dass Ihre Immobilie für den bestmöglichen Preis verkauft wird und ersparen sich dabei die Anstrengung und die Stolpersteine, die ein Immobilienverkauf mit sich bringen kann.